Presse Info Knie

6. Deutscher Wirbelsäulenkongress der DORN-Methode am
27./28.Oktober 2007 wieder im Congress-Centrum Würzburg

Motto 07: DORN BEWEGT DIE MENSCHEN


Knieschmerzen :
Knieprobleme löst man nach Dorn fast nie am Knie


Der Orthopäde vermutet z.B. eine Ver-kürzung der Hüftbeuge- und Hüftaus-spreizmuskeln. Er lässt eine Rönt-genaufnahme machen. Wenn so keine Erklärung gefunden wird, empfiehlt er ein exaktes Streching-Programm für Waden-, Hüftbeuge-, Hüftanspreiz- und Gesäßmuskulatur. Alles gründ-lich mit dem Arzt abzusprechen, denn eine einzige verkehrte Übung kann sofort den gesamten Trainingserfolg zunichte machen. Darum vor allem: Geduld!
(aus einer Tageszeitung)

Der Dorn-Kundige prüft und korrigiert alle Beingelenke und das Becken mit dem Betroffenen. Über das Knie laufen die Meridiane von Galle, Leber, Magen, Milz, Nieren und Blase; ent-sprechend lösen sich viele Knieprob-leme nach einfacher manueller Korrektur der betroffenen (4.-11.BW und 3.LW) Wirbel, dann funktioniert die Steuerung über die Nerven wieder. Mit etwas Geschick kann der Betroffene das gute Ergebnis auch durch einfache Selbstübungen erreichen.


Hier finden Sie künftig alle wichtigen Infos:
www.dorn-kongress.de, www.dornfinder.org

Tel. 03681 – 303413 Joachim Wohlfeil, Organisation, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 07302 – 5580 Franz Josef Neffe, Presseinformation, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!